Okt

29

800.000 Alleinerziehende gehen bei der Kindergelderhöhung leer aus

Ab dem 1. Januar 2010 wird das Kindergeld um 20 Euro je Kind erhöht. Was die neue Koaliation als grossen Schritt gegen die Kinderarmut ankündigt kommt ausgerechnet bei den Familien, die auf das Kindergeld angewiesen sind, nicht an. Alleinerziehende erhalten von den 20 Euro pro Kind sowieso nur die Hälfte des Kindergeldes, weil die anderen 10 Euro mit dem Kindesunterhalt verrechnet werden. Über 800.000 Alleinerziehende gehen sogar ganz leer aus, weil sie von Hartz IV leben oder Unterhaltsvorschuss beziehen. weiterlesen »

Okt

7

Förderprogramm für Alleinerziehende in Schleswig Holstein

Alleinerziehende haben es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer. Mangelnde Kinderbetreuungsmöglichkeiten und fehlende oder veraltete Qualifikationen erschweren den Einstieg ins Berufsleben. Die schleswig-holsteinische Landesregierung in Kiel will die Berufschancen von alleinerziehenden Müttern und Vätern in Schleswig-Holstein jetzt mit einem Investitionspaket von 4,5 Millionen Euro fördern. Das Geld soll in den nächsten 2 Jahren in den nächsten zwei Jahren in acht ausgewählte Projekte fließen. weiterlesen »